Logo cntours
Urlaub in den rumänischen Karpaten
Măgura und die Umgebung in Siebenbürgen
1.06.2019

Magura/Brasov in Siebenbürgen/Transsilvanien Rumänien

Sie können über die Berge zu Fuß zum Schloss des Vampir Graf Dracula in Bran wandern und dort eine Besichtigung machen. Außerdem gibt es eine bekannte Pension in Bran Magura für Wanderer.
Panorama von Magura Magura mit Bucegi Gebirge

Măgura

Der Ort Măgura in der Gemeinde Moieciu im Kreis Braşov ist eine in 1.000 m Höhe gelegene Streusiedlung im Nationalpark Piatra Craiului am Fuße des Piatra Craiului Massivs in den rumänischen Karpaten. Die Zufahrtsstraße zum Dorf ist nicht asphaltiert, deshalb haben sich dörfliche Traditionen bis heute erhalten; vor allem die Schafzucht bildet die Lebensgrundlage der Bevölkerung. Die Heuwiesen werden nach wie vor mit der Sense gemäht und das Pferdefuhrwerk ist immer noch ein wichtiges Verkehrsmittel. In den Gärten werden Gemüse und Salate für die Küche angebaut. Fleisch, Milch und Eier liefern die Bauern aus dem Dorf.
Die saubere Gebirgsluft, der geringe Autoverkehr, und die Freiheit in der Natur machen den Ort zu einem Paradies auch für Familien mit Kindern.
Per Fußwanderung kann das in 5 km Luftlinie entfernt liegende berühmte "Draculaschloss" in Bran erreicht werden. Nach Braşov sind es etwa 25 km, in die nächst gelegene Kleinstadt Zărneşti, mit Bank, Post und allen Einkaufs­möglichkeiten, sind es 3 km (zu Fuß weniger als 45 Minuten, mit Auto oder Fahrrad geht es natürlich schneller).
Informationen zu Ausflugs- und Wandermöglichkeiten rund um Măgura finden Sie unter: Wandern und andere Aktivitäten
 -> Weiter zur  Pension Villa Hermani

<-   Zurück zu   Urlaub in Rumänien

><  Zurück zur  Startseite
Logo Transsilvanien
Magura/Brasov