18.05.2016
Luftfahrttechnik Fahrzeugtechnik Eisenbahntechnik
Zerspanung
Präzise zerspantes Drehteil

Die Zerspanung in hoher Präzision

Die zerspanende Bearbeitung ist eine Familie von Techniken für die Herstellung von mechanischen Teilen. Das Prinzip ist die Bearbeitung durch das Entfernen von Material mit Hilfe einer Werkzeugmaschine, um so das Werkstück in die gewünschte Form zu bringen und die geforderten Abmessungen einzuhalten. Durch die Technik werden Werkstücke von hoher Genauigkeit produziert. Bei jeder Bearbeitung eines Werkstücks wird der spanabhebende Materialabtrag durch die Kombination der Relativbewegungen zwischen Werkstück und Werkzeug erreicht, der Schneidvorgang und der Vorschub werden separat justiert.
Es gibt zwei Möglichkeiten, um den gewünschten Bereich zu bearbeiten: entweder durch Fräsen oder durch drehende Bearbeitung auf einer Drehmaschine. Bei der Bearbeitung der Oberfläche ist die Form der Schneide des Werkzeugs maßgebend, es bestimmt auch die Rauheit der Oberfläche. Im gesamten Arbeitsbereich erfolgt eine Kombination von Bewegungen der Schneidwerkzeuge und der Einspannvorrichtung, die die endgültige Oberfläche festlegt. Die Präzisions-Werkzeugmaschinen sind mit einer numerischen Steuerung (NC) ausgestattet, das heißt, sie werden durch einen Computer gesteuert, der es ermöglicht, den Zerspanungsvorgang teilweise oder vollständig zu automatisieren.
Das Grundprinzip jeder zerspanenden Bearbeitung, und das gilt nicht nur für die Zerspanung in Cuxhaven/Nordholz, ist die Entfernung von Material, die durch das schneidende Bearbeiten des Werkstück erzielt wird. Das Schneiden wird durch Bewegen eines Schneidwerkzeuges relativ zum Werkstück durchgeführt. Die Dimension des Materialabtrags wird durch den Vorschub definiert. Beim Zerspanen des Materials wird von dem verwendeten Werkzeug durch möglichst geringe plastische Verformung Material abgetragen. Jede zerspanende Bearbeitung erfordert den Einsatz einer Werkzeugmaschine, die die geforderten Relativbewegungen ausführen kann und die geforderte Qualität sicherstellt und unabhängig erzeugt.
Bei der Bearbeitung des Werkstücks wird der Materialabtrag durch die Kombination der Relativbewegungen zwischen Zerspanungswerkzeug und Werkzeug erreicht.
Home
Zur Startseite